Fiona, die Texterin ... und aus Ideen werden Worte und mehr

Werbung & PR für einen Personal-Coach

Website, Bildkonzept, Prospekt, Slogan, Signet, PR

HOFMANNSeminare. Ihr Weg zur Persönlichkeit.

Hofmann Seminare, Visitenkarte

Logo: Katrin Klink

Wussten Sie, dass klassische Philosophie nach wie vor eine bedeutende Rolle auf der Chefetage spielt? Wer hier gekonnt mitspielen will, zeigt nicht nur Fachkompetenz, sondern beherrscht auch die Klaviatur der Menschenführung. Rhetorische Schulungen bewirken dabei weitaus mehr als reines Sprach- und Präsentationstraining.

Führungskräften mit hochkarätigen Wochenend-Seminaren ihrem "Weg zur Persönlichkeit" zu begleiten, ist eine Herausforderung, die sich Rudolf Hofmann auf die Fahnen geschrieben hat. Und für uns bedeutete das eine ganze Reihe von Aufgaben, die es zu bewältigen galt. Mit großartigem Erfolg, wie Herr Hofmann gerne bestätigt.

Unsere Aufgaben

Websitekonzept, Webtext, Bildkonzept

Wichtigstes Instrument zur Gewinnung neuer Kunden ist und bleibt die neue Website, die nach der Übergabe ganz einfach vom Betreiber selbst aktualisiert wird. Bestechend genial ist nicht nur die CMS-Technik, die dahinter steckt, sondern auch das Kommunikationskonzept und die raffinierte Bildersprache. Hier passt alles perfekt zusammen.

A4-Folder

Das Prospekt

Prall gefüllt, übersichtlich und ganz in der CI von HOFMANNSeminare

Redaktionelle Texte

Sind Sie noch Vorgesetzter oder führen Sie schon?

Wer Teams zu großen Zielen führen will, darf sich nicht auf seine Macht berufen, sondern muss für alle sichtbar voran marschieren. Die Realität sieht häufig anders aus: Immer mehr Mitarbeiter verrichten lust- und orientierungslos nur Dienst nach Vorschrift. Ihnen gelingt nicht, was unseren Vätern und Großvätern bereits beim Eintritt in das Berufsleben quasi eingeimpft worden ist: die Identifikation mit "ihrem" Unternehmen. Doch wer diesen Mangel an Identifikation auf die Unlust oder Unfähigkeit der Mitarbeiter reduziert, macht es sich zu einfach.


Mit voller Kraft ans Ziel:

Damit neue Kapitäne nicht ins Schlingern geraten.

Wer wirtschaftlich viel erreichen will, braucht klar gesteckte Ziele. Und eine Mannschaft, auf die man sich verlassen kann. Klingt logisch, findet aber trotzdem nicht überall Gehör. Denn all zu oft herrschen zwischen Führungsebene und Angestellten eher unklare Verhältnisse. Mit Chefs, die weder das eigentliche Ziel der gemeinsamen Reise verraten noch selbst Position beziehen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie bei business-wissen.de